Wasser


Der Wasserverband Eibiswald-Wies lieferte 2017 an seine Endkunden ca. 850.000 m³ Trinkwasser. Dieses Trinkwasser wird zu 100% aus Quellwasser gewonnen. Der Wasserverband Eibiswald-Wies ist Eigentümer von insgesamt 62 Trinkwasserquellen.

Dieses wird in insgesamt neun Hochbehältern gespeichert.


Damit werden 3.562 Liegenschaften in drei von vier Mitgliedsgemeinden versorgt. Weiters wird an die Mitgliedsgemeinde Gleinstätten, sowie die Marktgemeinde Pölfing-Brunn, die Gemeinde Oberhaag und an den Ortsteil Wielfresen der Mitgliedsgemeinde Wies Trinkwasser geliefert und durch die Gemeinden selbst an deren Bevölkerung verteilt.

Die Wässer aus diesen 62 Quellen weisen freie Kohlensäure auf. Diese wirkt auf Dauer aggressiv auf metallische Leitungsbestandteile. Das Wasser muss daher entsäuert werden. Durch diesen technischen Vorgang in insgesamt drei Anlagen des Verbandes fließt das Wasser über ein natürlich abgebautes Marmorgestein. Dadurch wird die Kohlensäure aus dem Wasser herausgefiltert und der pH-Wert auf das notwendige Maß angehoben.

 

Es werden dem Wasser keinerlei chemische Zusätze beigemengt !

 

Wasseruntersuchungsbefunde

Die aktuellen Wasseruntersuchungsbefunde können hier heruntergeladen werden:

 

Befund (Mindestuntersuchung) Oktober 2017
Befund (Volluntersuchung) Oktober 2016